Über Uns

Aufgaben

Forschung

Bereits seit Anfang des Jahrhunderts wurde unter der Leitung von namhaften Forschern (Josef Wackernell, Anton Dörrer, Walter Senn, Norbert Wallner) eine rege Sammeltätigkeit entwickelt, die einen umfangreichen Bestand an Lied- und Musikaufzeichnungen anwachsen ließ.

Dieser erhielt durch besonderes Engagement im Bereich der Grundlagenforschung in den achziger und Anfang der neunziger Jahre seitens des derzeitigen Archivleiters Manfred Schneider bedeutenden Zuwachs: Durch ausgedehnte Feldforschungen in Süd- und Osttirol mit Sammlungen zu den Schwerpunkten weltliches und geistliches Lied entstanden zwei große Tondokumentesammlungen; insgesamt etwa 4500 Tonaufnahmen und zugehörige 300 Handschriften konnten so dem Archiv eingegliedert werden.

Immer wieder werden derzeit in Nordtirol Feldforschungen durchgeführt:

  • Pitztal 2000 (Sonja Ortner)
  • Außerfern/Lechtal 2003 (Sonja Ortner)
  • Projekt "Volkslieder gesucht!" 2004/2005 (Gerti Heintschel, Martina Natter, Sonja Ortner; siehe Geschichte/Festschrift, pdf S. 15)
  • Zillertal 2005/2006 (Martina Natter)
  • Rund um den Wilden Kaiser 2010 (Sonja Ortner)

... sowie laufend punktuelle Einzeltermine durch wertvolle Hinweise aus der Bevölkerung wahrgenommen.

Dokumentation und Archivierung

Kontinuierlich wird an der Erschließung und Katalogisierung der Sammelbestände gearbeitet, um das wertvolle Material der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

So werden laufend ältere Tondokumente für die dauerhafte Archivierung digitalisiert und durch Katalogisierung optimal verfügbar gemacht.

Zur Sammlung Osttirol Schneider wurde ein umfassender Katalogumfassender Katalog im Druck veröffentlicht und im Zuge dessen außerdem eine Auswahl von besonders originellen Aufnahmen aus der Feldforschung als "Liebe Lieder aus Osttirol" und "Freche Lieder aus Osttirol" auf CDs herausgegeben.

Mittels Datenbank wird auch zu den anderen Beständen des Archivs ein immer detaillierterer und rascherer Zugang hergestellt.

Pflege und Öffentlichkeitsarbeit

Diesem Bereich dienen neben der Veröffentlichung verschiedener Einzelpublikationen und Reihen für den praktischen wie den wissenschaftlichen Gebrauch besonders auch Konzerte, Aufführungen und Projekte, wie sie seit vielen Jahren immer wieder auch in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen veranstaltet wurden und werden:

Konzertreihen im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum bzw. des Instituts für Tiroler Musikforschung
"Tiroler Weihnachts- und Passionssingen", "Tyrolienne", "Tiroler Weihnachtskonzerte" - alle Aufführungen wurden auch in Form von CDs und/oder Notenheften veröffentlicht
"Volksmusik im Gespräch"
eine Reihe von Gesprächskonzerten mit wichtigen Instrumental- und Gesangsgruppen aus der Tiroler Volksmusikszene, veranstaltet mit dem Institut für musikalische Volkskunde an der Universität Mozarteum, in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Volksmusikverein
TirolMusik! – Volksmusik im Wirtshaus

ist eine neuartige Veranstaltungsreihe des Tiroler Volksliedwerks und wird seit 2003 durchgeführt.

Dabei präsentieren sich Musikanten und Sänger aus verschiedenen Teilen Tirols in einem Innsbrucker Wirtshaus, wobei dies nicht in Form eines Konzertes mit Moderation geschieht, sondern ungezwungen, spontan und unter der möglichen Mitwirkung zuhörender "Gäste", die sich ebenso einbringen können und sollen. Die geladenen Musikanten und Sänger sind in der Regel "unbekannt" – Menschen, die wir auf unseren Feldforschungen kennengelernt haben.
Sehen Sie als Beispiel ein Kurzvideo von TirolMusik! 2009.

Das Tiroler Musikfest

findet jedes Jahr in einer anderen Tiroler Gemeinde statt. Dabei soll – im Gegensatz zu herkömmlichen Musikfesten – die ungeahnte Fülle musikalischer Aktivitäten, die eine Landgemeinde hervorbringt, vorgestellt werden. Traditionelle wie aktuelle Ausdrucksformen, vom Kirchenchor und der örtlichen Musikkapelle über Volksmusik bis zur Pop- oder Jazzband, vereinen sich zu einem Fest der Musik als Begegnung in gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung.

Links zu Impressionen von den Tiroler Musikfesten der letzten Jahre:

"Mit allen Sinnen"
ein Projekt des Österreichischen Volksliedwerks in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Volksmusikverein zur Pflege von Volksmusik und Volkslied an Schulen.

Genauere Informationen zu allen Veranstaltungen/Projekten (Termine, Inhalte ...) erhalten Sie bei uns gerne auf Anfrage.